Schule

Studium

IGS-Schüler der Ausbildungsrichtungen Physiotherapie, Ergotherapie, Massage und Altenpflege haben die Möglichkeit, bereits während der Berufsfachschulausbildung an unserem Institut ausbildungsbegleitend mit einer Hochschulausbildung zu beginnen. Dieses Studium führt zum international anerkannten, akademischen Abschluss „Bachelor of Science“ oder „Bachelor of Arts“ (BA) und kann an einer mit dem IGS kooperierenden Hochschule absolviert werden. 

Zugang
Inhaltl. Schwerpunkte
Ziele
Ablauf
Bewerbung
Betreuung
Kosten
  • Abitur oder
  • Fachabitur oder 
  • ein vergleichbarer Bildungsabschluss oder 
  • der Realschulabschluss mit Zulassungsprüfung der Fachhochschule

Inhaltliche Schwerpunkte des Studiums sind je nach Hochschule z. B: 

  • Erweiterte Berufsspezifik
  • Pädagogik, Didaktik, Methodik (Lehre)
  • Management / Gesundheitsmanagement
  • Wissenschaft und Forschung

Das Studium eröffnet somit Perspektiven in der Berufsspezialisierung, Lehre, Forschung, Management und führt zu gezielteren (internationalen) Arbeitsmarktchancen. Der Student erwirbt zusätzliche Fach- und Führungskompetenzen. 

Ziel des Studiums:   

Erweiterung der beruflichen Kompetenz:

  • spezifisches therapeutisches Wissen über die Berufsfachschulausbildung hinaus
  • höhere berufsspezifische Handlungskompetenz  

Wissenschaftliche Kompetenz

  • Nachweis der Effektivität und Effizienz therapeutischer bzw. pflegerischer Verfahren durch differenzierte Assessment- und Forschungsmethoden
  • Entwicklung von interaktiven Lehrinhalten der Berufsfachschulausbildung

Leitungs- und Führungskompetenz

  • Erfüllung von Managementaufgaben in allen Bereichen des Gesundheitswesens
  • Erkennen gesundheitsökonomischer Zusammenhänge zur Entwicklung und Festigung des Stellenwertes der Physiotherapie, Ergotherapie oder Altenpflege

Tätigkeitsfelder nach dem Studium:

  • selbständig arbeitender Therapeut / Pfleger im Gesundheitswesen
  • koordinierende interdisziplinäre Tätigkeit für Praxisverbände, Kliniken, Unikliniken
  • Entwicklung von wissenschaftlich fundierten Strategien zur Wirkung von therapeutischen bzw. pflegerischen Anwendungen als Nachweis für die gesundheitsökonomischen Kostenträger
  • Auditoren staatlicher und privater autorisierter (Qualitäts-) Aufsichtsbehörden
  • Geräteeinkäufer für Praxisverbünde und Gesundheitszentren
  • Geräteentwickler in Industriebetrieben und Forschungseinrichtungen 
  • Funktionär in der Berufspolitik
  • Dozent in der praktischen und theoretischen Ausbildung an Berufsschulen
  • Schulleiter an Berufsschulen
  • Manager/Kaufmann im Gesundheitswesen für Praxen, Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Rehazentren, Praxisverbände
  • wissenschaftliche Arbeit in klinischen Forschungseinrichtungen 

Es bestehen mehrere Möglichkeiten und Varianten der Verbindung von Berufsausbildung und Studium. Im Folgenden sehen Sie eine Variante am Beispiel der Physiotherapie, was auch auf alle anderen Fachbereiche angewendet werden kann:

Duales Studium Bachelor Physiotherapie

Dauer: Duales Studium Bachelor Physiotherapiezoom
Dauer: Duales Studium Bachelor Physiotherapie

Gern beraten wir Sie dazu und stellen Ihnen weitere Möglichkeiten persönlich vor. Rufen Sie uns einfach an, vereinbaren Sie einen Termin mit uns oder besuchen Sie uns an einem unserer Informationstage.

Bewerbungsmodus:

  • Bewerbung am IGS (Prüfung der Hochschulzugangsvoraussetzungen
  • Bewerbung an der FH mit Empfehlung und Leistungseinschätzung vom IGS 

Studienkoordinator/Aufgaben des IGS:

Zur Betreuung dieser Schüler gibt es am IGS eine verantwortlichen Studienkoordinatorin. Sie unterstützt sie bei der Auswahl der Hochschule und bei der Bewerbung. Sie begleitet sie in Studienfragen während der Ausbildung am IGS. 

Das IGS schafft die Rahmenbedingungen durch Anpassung der schulorganisatorischen Planung von theoretischen und praktischen Unterricht und der Berufspraktika an die Bedingungen der Fachhochschulen sowie durch eine spezielle Förderung der Schüler.

An der gewählten Studieneinrichtung entstehen weitere Studiengebühren.

Die nachfolgend aufgeführten Akademien, Fachhochschulen bzw. Universitäten sind Kooperationspartner des IGS:

DIU - Dresden International University
DIU - Dresden International University
SRH Fachhochschule Gera
SRH Fachhochschule Gera
Hochschule Lausitz Senftenberg
Hochschule Lausitz Senftenberg

Technische Akademie Wuppertal e.V.

Kontakt